Erstellt am

VDPM präsentiert Image-Broschüre

Unter dem Titel „Einblicke. Ausblicke.“ hat der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) eine Broschüre mit Informationen rund um den Verband veröffentlicht. Sie beschreibt die Zielsetzungen, Strukturen, Schwerpunktthemen und Produktsparten. Außerdem enthält sie ein Mitgliederverzeichnis.

Die neue Broschüre informiert über die Verbandsarbeit des VDPM.

Die neue Broschüre informiert über die Verbandsarbeit des VDPM.

Der VDPM ist im Mai 2017 aus einer Fusion des Industrieverbandes Werk-Mörtel mit dem Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme hervorgegangen. Er repräsentiert die führenden Hersteller von Fassadendämmsystemen (und Zubehör), Außen- und Innenputzen, Mauermörtel und Estrich. „Wirtschaftsverbände sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Demokratie“, sagt der Verbandsvorsitzende Christoph Dorn in seinem Vorwort zur neuen Infobroschüre. Warum das so ist, erfährt der Leser auf 28 Seiten in kurzen und übersichtlichen Beiträgen.

„Unsere Infobroschüre will nicht nur Lust auf Verbandsarbeit machen, sondern unseren Ansprechpartnern in Politik, Verwaltung und der Wirtschaft zeigen, wer wir sind, welche Mitgliedsunternehmen wir repräsentieren und wofür der VDPM steht“, erläutert Hauptgeschäftsführer Dr. Hans-Joachim Riechers. Seine Mission sieht der VDPM in der Förderung der Marktentwicklung für Dämmsysteme, Putze, Mörtel und Estrich durch technische Kompetenz und sachliche Kommunikation nach innen und außen. Daraus leiten sich die konkreten Ziele der Verbandsarbeit ab.

Verbandsarbeit im Fokus

Herausgestellt wird in der neuen Broschüre auch die breite Vernetzung des Verbandes – unter anderem zur Politik, zu NGOs, zum Fachhandwerk, zu den Normungsinstituten und Zulassungsbehörden, zu den maßgebenden Wissenschaftsinstitutionen und zu benachbarten Verbänden.

Anhand der Themen Umwelt, Technik und Normung sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz findet der Leser Details zum Leistungsprofil des VDPM und seinen Gremien. Für Dämmsysteme, Putz, Estrich und Mauermörtel werden die verbandlichen Leitlinien und wichtige Projekte der näheren Zukunft skizziert.

Eine detaillierte Übersicht aller Mitglieder sowie der im VDPM engagierten Landesverbände rundet die neue Broschüre ab. Sie steht auf www.vdpm.info zum Download bereit und kann unter info@vdpm.info als Printversion bestellt werden.