RM Rudolf Müller

Das Modell Regius von Creaton eignet sich für die Reihen- ebenso wie für die Verbanddeckung. (Fotos: Creaton GmbH)

Sponsored News (Rohbau/Dach/Fassade)
01. Oktober 2019 | Artikel teilen Artikel teilen

Großformatiger Dachziegel mit Spezial-Verrippung

Wirtschaftlich und flexibel ist der neue großformatige Doppelmuldenfalzziegel Regius von Creaton. Das im süddeutschen Traditionswerk Autenried produzierte Modell verbindet klassische Formen mit technisch ausgereiften Details. Aufgrund des großen Verschiebebereichs eignet es sich optimal für die Sanierung.

Optimale Wasserführung

Der neue Doppelmuldenfalzziegel Regius verfügt über fünf ausgeprägte Seitenrippen, die das Eindringen von Regenwasser effektiv verhindern.

In Verbindung mit einem wasserdichten Unterdach kann der Doppelmuldenfalzziegel Regius bereits ab einer Dachneigung von 10° eingesetzt werden. Durch eine Labyrinth-Technik mit fünf speziell geformten und besonders ausgeprägten Seitenrippen wird das Eindringen von Regenwasser selbst bei starkem Wind verhindert. Stützrippen sorgen zudem für verbesserte Statik und Ableitung von eventuell entstehendem Kondenswasser.

Ideal für die Sanierung

Regius ist in den Farben naturrot, kupferrot engobiert, schieferton engobiert und schwarz matt engobiert verfügbar.

Das Modell Regius hat ein Stückgewicht von ca. 5,2 kg und ist in Reihe oder Verband eindeckbar. Aufgrund des großen Formats von ca. 295 x 475 mm benötigt man im Schnitt nur rund 10 Ziegel pro Quadratmeter. Dies ermöglicht ein besonders wirtschaftliches Eindecken. Ein Verschiebebereich von 21 mm ermöglicht eine optimale Anpassung an die Lattweiten-Einteilung und bietet somit hohe Flexibilität, insbesondere in der Sanierung.

Der Regius wird im süddeutschen Autenried gefertigt und besteht wie alle Creaton-Dachziegel ausschließlich aus natürlichen Ton-Rohstoffen. Das Modell ist in den Farben naturrot, kupferrot engobiert, schieferton engobiert und schwarz matt engobiert verfügbar.

Weitere Informationen: www.creaton.de/regius

Nach oben
nach oben