RM Rudolf Müller
Die neuen Dämmplatten werden aus natürlichem Rohrkolben gefertigt. Foto: Isover

Die neuen Dämmplatten werden aus natürlichem Rohrkolben gefertigt. Foto: Isover

Anzeige (Produkte)
01. Februar 2017 | Artikel teilen Artikel teilen

Isover: Dämmstoff aus Rohrkolben präsentiert

Der Mineralwolle-Hersteller Isover geht alternative Wege: Auf der BAU 2017 präsentierte das Unternehmen das Konzeptprodukt „Typha“ – ein Dämmstoff aus natürlichem Rohrkolben.

Das neue Angebot soll das bisherige Isover-Angebot ergänzen, um dem bei manchen Kundengruppen vorhandenen Bedürfnis nach 100 Prozent ökologischer Dämmung gerecht zu werden. Der breitblättrige Rohrkolben (Typha latifolia) ist eine heimische und schnell nachwachsende Pflanzenart, die an Gewässern und Sümpfen vorkommt. Der daraus konzipierte diffussionsoffene Dämmstoff weist bei geringem Gewicht eine hohe Druckfestigkeit und Biegesteifigkeit auf und punktet nach Isover-Angaben dank seines Gerbstoffgehalts mit hoher natürlicher Pilzresistenz und sehr gutem Schall- sowie sommerlichen Wärmeschutz. Über die Entwicklung von Baustoffen aus Rohrkolben haben wir auf baustoffwissen.de übrigens bereits in einem Beitrag von 2015 informiert.

Hohe Nachhaltigkeit

Mit „Typha“ wird Isover zukünftig ein Produkt im Programm haben, das nach dem „Cradle to Cradle“-Prinzip funktioniert. Das heißt, alle Komponenten sind vollständig in den Stoffkreislauf rückführbar; es wird keine thermische Endverwertung notwendig. Der Herstellprozess zeichnet sich durch einen besonders geringen Energiebedarf aus, nur wenig graue Energie wird benötigt. Die Wärmeleitfähigkeit der Dämmplatten soll bei etwa 0,045 W/mK liegen.

nach oben