RM Rudolf Müller

1

(Frage eingesendet von Julia, Azubi bei Bauen+Leben, Krefeld) Welche Baustoffe gehören der Baustoffklasse A1 nach DIN 4102 (nicht brennbar ohne organische Bestandteile) an?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Aluminium
Schaumglas
Steinwolle
Mineralfaserbauteile

2

Welche Fensterfunktionen gibt es bei Dachflächenfenstern?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Schwingfenster
Klapp-/Schwingfenster
Schiebeflügel
Ausstiegsfenster
Dreh-/Kippfenster

3

Bei Rohren mit Steckmuffe K und Steckmuffe S befindet sich am Spitzende ein Dichtungskörper, beim Kürzen der Rohre wird diese Dichtung mit entfernt. Wie lässt sich eine funktionstüchtige und normgerechte Verbindung herstellen?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Passring (P-Ring) auf das Spitzende aufziehen.
Verspritzen mit Silikon.
Bei Spitzende - Spitzende-Verbindungen Manschettendichtung verwenden.

4

Was bedeutet die Abkürzung "PVC" im Kanalrohrbereich?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Polyvinylchlorid
Plastik-Vliescachierung
Plenyl-Verro-Chloromat

5

Wie lautet die Bezeichnung der innen angebrachten Folie einer Zwischensparrendämmung?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Rieselschutz
Vakuumhülle
Dampfbremse
Trennfugenfolie

6

Welche Pflegemittel solltest du einem Kunden, der naturbelassene Feinsteinzeugfliesen verlegt hat, auf jeden Fall anbieten?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Schutzimprägnierung
Wischpflege
Zementschleierentferner
Deckwachs

7

Was sind "Klempnerfrösche"?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Schweißwülste an Dachrinnen-Nähten.
Klemmen zur Befestigung von Wasserleitungen.
Die Haften bei Stehfalzdeckungen.
Spritzer vom Lötzinn.

8

Dachflächen müssen entwässert werden. Wie?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Mindestens durch einen Dachgully.
Durch eine umlaufende Dachrinne.
Mindestens durch einen Dachgully und einen Ãœberlauf.

9

Welche Materialeigenschaften werden im Entwässerungsbereich benötigt? (Inhaltliche Ãœberschneidungen sind möglich.)

Kennzeichne richtige Aussagen mit einer 1, falsche Aussagen mit einer 9.

Kunststoff zeichnet sich aus durch geringes Gewicht, glatte verschmutzungsunempfindliche Oberflächen und hohe Chemikalienbeständigkeit.
Gussabläufe sind vor allem bei hohen Anforderungen an die Brandsicherheit einzusetzen.
Edelstahlabläufe sind besonders im gewerblichen Küchenbereich empfehlenswert, da sie auf Dauer gut den Beanspruchungen bei der täglichen Reinigung (hohe Temperatur, hoher Wasserdruck) standhalten.
Edelstahl rostet auch bei permanenten Kontakt mit Salzwasser oder aggressiven Medien nicht.

10

Welche betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer können Abwasserkanäle aus Steinzeugrohren bei sachgerechter Verlegung erreichen?

Multiple-Choice: Hier können eine oder mehrere Antworten richtig sein.

Mindestens 25 Jahre
Mindestens 50 Jahre
Mindestens 100 Jahre

Test auswerten