RM Rudolf Müller

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Fachmagazin für Produkte ▪ Beratung ▪ Aus- und Weiterbildung

In der Januar-Ausgabe von BaustoffWissen behandelt die Redaktion unter anderem das Thema Brandschutz bei Decken- beziehungsweise Bodenabläufen. Der Brandschutz spielt bei der Planung eines Gebäudes und der Auswahl der richtigen Materialien und Produkte eine wichtige Rolle. Auch in Bereichen, die oft nicht sofort mit dem Thema Brandschutz in Verbindung gebracht werden, ist dieser durch zahlreiche Vorschriften und Normen geregelt und muss dementsprechend berücksichtigt werden. Das gilt eben auch für Decken- und Bodenabläufe. Auch bei ihnen sind die Entscheidung für das passende Produkt und der richtige Einbau für den Brandschutz ausschlaggebend, wie Rainer Kübler im Fachbeitrag erläutert.

In der Rubrik Forschung und Technik beschäftigen wir uns mit einem neuartigen Recycling von Bauschutt. Der Hintergrund dazu: Die Baubranche gehört in Deutschland zu den ressourcenintensivsten Wirtschaftssektoren. Der bundesweite Gesamtbestand an Bauwerken ist mit rund 100 Milliarden Tonnen ein bedeutendes Rohstofflager, dessen Bestandteile nach Nutzungsende über ein gezieltes Recycling wieder dem Stoffkreislauf zugeführt werden könnten. Im Fraunhofer-Verbundprojekt „Bau-Cycle“ haben sich vier Fraunhofer-Institute das Ziel gesetzt, für die heute noch nicht wieder im Hochbau nutzbaren Feinfraktionen aus Sand und Kies ein Recyclingverfahren zu etablieren.

Im Bereich Objektbericht geht es um belastbare Dächer für zwei neue Hallen: Durch den Bau von zwei neuen Hallen und einem Kongressbereich hat die Messegesellschaft München dafür gesorgt, dass Besucherzahlen und Veranstaltungen weiter wachsen können. Die Messe München verfügt jetzt über 18 Hallen mit zusammen 200.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und rund 400.000 Quadratmeter Freigelände. Für die Dämmung der Dachkonstruktionen über den beiden neuen Hallen kam ein nichtbrennbares System aus Rockwool Dämmstoffplatten aus Steinwolle zum Einsatz.

Dabei handelt es sich nicht um alle Themen, die die neue Ausgabe von BaustoffWissen mit sich bringt. Außerdem berichtet die Redaktion über den Unterschied zwischen konventionellen und dünnschichtigen Fußbodenheizsystemen, was gegen Flutung aus dem Kanal hilft, den siebten Profi-Tag von Sopro und das sogenannte „Medienfenster“ in Berlin, ein Gebäude, das mit seiner Ziegelfassade eine Reminiszenz an die Industriearchitektur früherer Jahre schafft.


Aus baustoffpraxis wird BaustoffWissen

Anfang Januar 2019 ist das Fachmagazin baustoffpraxis erstmalig mit neuem Namen erscheinen. Mit dem Relaunch der Zeitschrift und der Umbenennung in BaustoffWissen möchten wir beide Medien – Webseite und Fachmagazin – zusammenführen, um sowohl Fachverkäufern als auch Auszubildenden im Baustoff-Fachhandel unsere bewährten Inhalte crossmedial und passgenau anzubieten.

 

 


Über BaustoffWissen

BaustoffWissen ist die Wissensmarke für die Aus- und Weiterbildung im Baustoffbereich. Das Magazin richtet sich an Auszubildende, Jungkaufleute und Fachberater im Baustoff- und Fliesen-Fachhandel. In Kombination mit dem meinungsstarken Wirtschaftsmagazin BaustoffMarkt bietet BaustoffWissen exklusives, leicht verständlich aufbereitetes Fachwissen aus einer Hand und ist damit gleichermaßen verlässlicher Begleiter für routinierte Verkaufsprofis wie ambitionierte Auszubildende im Baustoff-Fachhandel.

Die Redaktion berichtet über aktuelle Produktneuheiten und Objekte, greift Trends aus Forschung und Technik auf und informiert über Aus- und Weiterbildungsangebote der Branche. In jeder Ausgabe des monatlich erscheinenden Fachmagazins finden sich auf den Schwerpunkt-Seiten Berichte zu den Bereichen Dach und Fassade, Innenausbau und Boden sowie GaLabau. Alle Einsatzbereiche von Baustoffen, ihre Eigenschaften und die Verarbeitung stehen im Fokus der Betrachtung. Ziel ist es, die Kompetenz unserer Leser zu steigern, sie von nützlichem Basis- und wertvollem Hintergrundwissen profitieren zu lassen, um auf Augenhöhe mit Kunden und Lieferanten zu diskutieren.