RM Rudolf Müller

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Fachmagazin für Produkte ▪ Beratung ▪ Aus- und Weiterbildung

In der JanuarAusgabe von BaustoffWissen widmet sich unser Aufmacher einer klimafreundlicheren Wärmepumpe. Eigentlich ist die Wärmepumpe bereits eine ziemlich klimafreundliche Technologie zur Erzeugung von Heizwärme. Doch die heutigen Geräte haben noch Schwachstellen. Denn Sie nutzen überwiegend Kältemittel mit umweltschädlichen Treibhausgasen. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat deshalb nun eine noch klimafreundlichere Alternative entwickelt. Der neue Wärmepumpen-Prototyp (Arbeitsname: LC150) nutzt das natürliche Gas Propan als Kältemittel. 

Der letzte Teil unserer Serie „Grundlagen Dach“ widmet sich dem Thema Wassereintrag effektiv verhindern. Das Dach ist mehr als jedes andere Bauteil am Haus das ganze Jahr über verschiedenen Witterungen ausgesetzt. Eine der wichtigsten Funktionen eines Daches ist es, Regenwasser abzuleiten. Viele Dachziegel sind daher so aufgebaut, dass sie mit verschiedenen Verfalzungen ineinandergreifen und überlappen, damit Wasser effektiv ablaufen kann. Um Kunden bei der Wahl eines Ziegelmodells optimal zu beraten, sollten die Funktionsweisen der Verfalzungsarten und der Wasserführung am Dach berücksichtigt werden. Klaus Steinbach erläutert sie.

Wenn ein Riss im Estrich entstanden ist, kann die Ursache vielfältig sein. In jedem Fall muss das Problem beseitigt und der Riss verharzt werden. Denn ein fachgerecht verharzter Riss stellt keinen Mangel mehr dar. Selbstverständlich darf auch die Ursache nicht mehr vorliegen, sonst kann erneut ein Riss entstehen. Unser Beitrag zeigt, dass bei Rissen in Calciumsulfat-Fließestrichen über das Verharzen hinaus keine weiteren Maßnahmen notwendig sind.

An der Universität Stuttgart wurde eine neue, völlig flexible Faserplatte entwickelt, die aus schnell nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Sie kann im Möbelbau oder im Innenausbau eingesetzt werden.

Auch Auszubildende im Baustoff-Fachhandel haben manchmal Außentermine, die man als Dienstreisen bezeichnen kann. An manchen Arbeitstagen fahren sie morgens nicht in den Betrieb, sondern vielleicht direkt zu einer Baustelle. Möglicherweise holen Sie unterwegs sogar noch irgendwo Baumaterialien ab. Die Frage ist: Wann beginnt in solchen Fällen die offizielle Arbeitszeit? Unser Beitrag in der Rubrik Aus- und Weiterbildung gibt eine Hilfestellung.

Dabei handelt es sich nicht um alle Themen, die die neue Ausgabe von BaustoffWissen mit sich bringt. Außerdem haben wir einen Fachbeitrag zum Thema gezielte Entwässerung bei Übergängen von drinnen nach draußen, berichten über den Umbau eines Industriedenkmals und stellen neue Produkte vor. 

 

Wenn Sie noch kein Abo haben, dann können Sie schnell und einfach ein Abo-Modell Ihrer Wahl, über unseren E-Shop „baufachmedien.de“ bestellen.

Zum E-Shop


Aus baustoffpraxis wird BaustoffWissen

Anfang Januar 2019 ist das Fachmagazin baustoffpraxis erstmalig mit neuem Namen erscheinen. Mit dem Relaunch der Zeitschrift und der Umbenennung in BaustoffWissen möchten wir beide Medien – Webseite und Fachmagazin – zusammenführen, um sowohl Fachverkäufern als auch Auszubildenden im Baustoff-Fachhandel unsere bewährten Inhalte crossmedial und passgenau anzubieten.

 

 


Über BaustoffWissen

BaustoffWissen ist die Wissensmarke für die Aus- und Weiterbildung im Baustoffbereich. Das Magazin richtet sich an Auszubildende, Jungkaufleute und Fachberater im Baustoff- und Fliesen-Fachhandel. In Kombination mit dem meinungsstarken Wirtschaftsmagazin BaustoffMarkt bietet BaustoffWissen exklusives, leicht verständlich aufbereitetes Fachwissen aus einer Hand und ist damit gleichermaßen verlässlicher Begleiter für routinierte Verkaufsprofis wie ambitionierte Auszubildende im Baustoff-Fachhandel.

Die Redaktion berichtet über aktuelle Produktneuheiten und Objekte, greift Trends aus Forschung und Technik auf und informiert über Aus- und Weiterbildungsangebote der Branche. In jeder Ausgabe des monatlich erscheinenden Fachmagazins finden sich auf den Schwerpunkt-Seiten Berichte zu den Bereichen Dach und Fassade, Innenausbau und Boden sowie GaLabau. Alle Einsatzbereiche von Baustoffen, ihre Eigenschaften und die Verarbeitung stehen im Fokus der Betrachtung. Ziel ist es, die Kompetenz unserer Leser zu steigern, sie von nützlichem Basis- und wertvollem Hintergrundwissen profitieren zu lassen, um auf Augenhöhe mit Kunden und Lieferanten zu diskutieren.