RM Rudolf Müller
 

Entwässerung: Wasserdurchlässige Pflasterflächen

Für einen natürlichen Wasserkreislauf wären Grundstücke ganz ohne Pflastersteine am besten. Wenn Regenwasser dort, wo es niederfällt, direkt in den...

mehr »
 

Aus der Forschung: Selbstheilender Asphalt

Mitte Oktober 2017 wurde im Bereich des Autobahnkreuzes Köln-Ost ein Testgelände für den Straßenbau eröffnet. Auf dem Areal untersuchen die...

mehr »
 

Straßen- und Wegebau: Was ist Dränbeton?

Die Silbe „Drän“ im Wort Dränbeton ist die eingedeutschte Variante des englischen Verbes „to drain“ (entwässern, abtropfen lassen, trockenlegen) beziehungsweise...

mehr »
 

Trockenmauern: Aufbau und Einsatzbereiche

Trockenmauern sind wegen ihrer natürlichen Optik auch im privaten Garten sehr beliebt. Das Besondere: Sie werden ganz ohne Mörtel gebaut...

mehr »
 

Regenwasserspeicher für den heimischen Garten

Wohin mit dem Regenwasser auf dem heimischen Grundstück? Früher war die Ableitung in die Kanalisation meist das Mittel der Wahl....

mehr »
 

Betonstein-Beläge: Was versteht man unter Verbundpflaster?

Früher waren Beton-Pflastersteine stets rechteckig. Auch heute noch dominiert dieser Klassiker unsere Straßen, Wege und Plätze. Doch auf Parkplätzen und...

mehr »
 

Sichere Verlegung von Keramikfliesen im Außenbereich

Fliesenbeläge im Außenbereich müssen widerstandsfähiger sein als innerhalb von Gebäuden. Temperaturschwankungen sowie Regen- und Frosteinwirkungen belasten den Bodenaufbau stark und...

mehr »
 

Woraus bestehen eigentlich Fahrbahnmarkierungen?

Mit der Zunahme des Individualverkehrs im 20. Jahrhundert wuchs nicht nur der „Schilderwald“ neben der Straße, sondern auch die Anzahl...

mehr »
Weitere
Nach oben