RM Rudolf Müller
 

Was ist Wärmedämmputz?

Wärmedämmputzmörtel dämmen besonders gut, weil sie im Vergleich zu Normalputz eine besonders geringe Trockenrohdichte haben. Mehr noch: Sogar im Vergleich...

mehr »
 

Der Sockel, die Achillesferse des Gebäudes

Der Sockel kann als Fuß eines Gebäudes bezeichnet werden und seine Dämmung als Bindeglied zwischen Fassaden- und Perimeterdämmung. Alle drei...

mehr »
 

EPS-Recycling: Was ist PS-Loop?

EPS-Abfälle, die das bis 2015 eingesetzte Flammschutzmittel HBCD enthalten, waren bisher nicht recycelbar, sondern mussten verbrannt werden. Sie werden also...

mehr »
 

Was sind XPS-R-Platten?

Das Kürzel XPS steht für extrudiertes Polystyrol. Im Vergleich zum Massendämmstoff EPS (expandiertes Polystyrol) haben Extruderschaum-Platten eine höhere Dichte und...

mehr »
 

Was sind Mineraldämmplatten?

Mineraldämmplatten kommen insbesondere für die Innendämmung oft zum Einsatz. Hier spielen sie ihren größten Vorteil aus: die Feuchteunempfindlichkeit. Das erleichtert...

mehr »
 

Innendämmung mit Holzfaser

Viele Altbauten kann man nur mit einer Innendämmung auf einen höheren energetischen Standard bringen. Doch bei nicht fachgerechter Ausführung drohen...

mehr »
 

Luftreinigung mit Holzwolle?

Als Photokatalyse bezeichnet man eine chemische Reaktion, die durch Licht ausgelöst wird. Auf dieses natürliche Prinzip setzt der Dämmstoffhersteller Fibrolith...

mehr »
 

Außenwände mit Strohdämmung

Im Beitrag „Was sind Strohbauplatten?“ haben wir bereits Trockenbauplatten aus kartonummanteltem Stroh vorgestellt – eine Alternative zu herkömmlichen Gipskartonplatten. Doch...

mehr »
Weitere
Nach oben
nach oben