RM Rudolf Müller
 

Was ist Trockenestrich?

Trockenestrich wird auch häufig als Fertigteilestrich oder Trockenunterboden bezeichnet. Die festen Plattenwerkstoffe erlauben einen schnellen und einfachen Fußbodenaufbau, der sich...

mehr »
 

Wozu braucht man Putzträgerplatten?

Der Name sagt es eigentlich schon: Putzträgerplatten tragen Putzmörtel. Sie sind dazu ohne größere Vorbehandlungen in der Lage. Haupteinsatzgebiet sind...

mehr »
 

Was sind Lehmbauplatten?

Wandbaustoffe aus Lehm stehen für Wohngesundheit im Innenausbau. Monolithische Wände aus Stampflehm sind zudem auch echte „Hingucker“. Sie sind allerdings...

mehr »
 

Schallschutz: Mehrschalige Wände dämmen

Da Gebäudewände den Schall nur dann von Raum zu Raum übertragen, wenn sie selbst ins Schwingen geraten, bieten schwere Wandbaustoffe...

mehr »
 

Wie verspachtelt man Gipsplatten?

Gipskartonplatten sind heute Standard im trockenen Innenausbau. Ihre glatte Oberfläche erlaubt eine schnelle Endbeschichtung mit Tapeten, Innenfarben, Putzen oder auch...

mehr »
 

Was sind offene Trockenbausysteme?

Der Verein WIR für Ausbau und Trockenbau e.V. setzt sich seit 2016 für den Fortbestand offener Systeme im Aus- und...

mehr »
 

Was sind Hygienedecken?

Der Ausdruck „Hygienedecke“ ist kein genormter Begriff. Üblicherweise handelt es sich um abgehängte Unterdecken, auf denen sich kaum Schmutz absetzt...

mehr »
 

Welche Faserholzplatten gibt es?

Harte Faserholzplatten gehören zu den am meisten verwendeten Holzwerkstoffen. Ihr Einsatzgebiet ist riesig, und entsprechend vielfältig ist auch das Angebot...

mehr »
Weitere
Nach oben
nach oben